Auf längeren Touren verwende ich gerne einen separaten GPS-Tracker, damit sich die ‚Daheimgebliebenen‘ keine Sorgen machen brauchen, wo man gerade unterwegs ist und wie es einem so geht.

Wenn ich während der Tour einen GPS-Tracker verwende werden die Wegpunkte und die Route unten in der Karte angezeigt:

 

 

Oder hier alternativ der direkte Link auf die Karte: GPS Live Tracking

und eine weitere Alternative: Schleichi’s Spot (die aufgezeichneten Wegpunkte werden automatisch nach 7 Tagen gelöscht)

Auf kürzeren Touren oder bei Rennen bietet sich auch der Garmin Livetracker an, hier werden neben dem Standort auch weitere Daten wie aktuelle Geschwindgkeit, Distanz, etc. mittels dem Mobilfunknetz übertragen. Technische Voraussetzung ist jedoch, daß die Garmin Connect App auf dem Smartphone installiert ist, das Garmin Device mittels Bluetooth mit dem Smartphone verbunden ist und eine UMTS-Netzverbindung besteht. Die Daten werden automatisch 24h nach Beendigung der Aktivität gelöscht.

Ein separater GPS-Tracker hat jedoch gegenüber einem Smartphone den Vorteil, daß…

  • automatische alle 5min. der Standort in nahezu Echttzeit übermittelt wird
  • er unabhängig vom Netz der Mobilfunkanbieter über Satelliten kommuniziert
  • er eine erheblich längere Batterie- resp. Akkulaufzeit gegenüber einem Smartphone hat
  • unabhängig von der Netzabdeckung der Mobilfunkanbieter ein Notruf abgesetzt werden kann, falls man sich in einer lebensbedrohlichen Situation befindet

 

%d Bloggern gefällt das: