Eine nette Herausforderung bietet der sog. Veloviewer Explorer… im Grunde wird hier die Welt in kleine quadratische ‚Kacheln‘ eingeteilt und es gilt, so viele Kacheln als möglich abzuradeln. Man wird somit angehalten, die bekannten Wege zu verlassen und neue Gegenden zu erkunden.

Das Ganze wird dann noch um die sog. ‚max square challenge‘ ergänzt in der es gilt, rund um seine ‚Homebase‘ das größte zusammenhängende Quadrat aus einzelnen Kacheln herauszufahren (auf der Karte unten blau umrandet). Auf diese Weise erkundet man sportlich und auf unterhaltsame Weise seine gesamte Heimat. Ein entsprechendes Leaderboard mit dem größten ‚quadratischen Kachelindex‘, um sich mit anderen ‚Explorer Verrückten‘ zu messen, gibt es natürlich auch.

Auch gibt es einen Routenplaner in Strava, wo man konkret seine Tour anhand von fehlenden Kacheln planen und zum ‚Auffüllen‘ durchführen kann.

 

 

Vor diesem Hintergrund führte uns die heutige Tour über Dachau und Landsberg um den Ammersee herum, am Ende standen neben gut 170km auch weitere 29 neue Kacheln auf dem Navi.

Natürlich darf bei Touren >100km auch nie der Kuchen- und Kaffeestop zu kurz kommen, hier haben wir neben neuen Kacheln auch gleich noch ein neues nettes Cafe entdeckt.

 

 

 

 

Veloviewer Explorer Tour um den Ammersee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: